Lesecafé

Aktuelles Buch

Treblinka – Die Revolte eines Vernichtungslagers

1994 veröffentlichte Jean-Francois Steiner das Werk „Treblinka – Die Revolte eines Vernichtungslagers“ im Harald-Kater-Verlag. Auf über 300 Seiten erläutert er die Ereignisse während des Aufstandes in Treblinka. Seine Recherchen beruhen auf schriftlichen Aussagen oder Interviews mit Überlebenden. Laut Steiners Veröffentlichung überlebten den Aufstand in Treblinka 600 Häftlinge, die fliehen konnten. Nur 40 von ihnen überlebten den 2. Weltkrieg und die Befreiung durch die Rote Armee. Die anderen wurden durch faschistische Truppen, deutsche Soldaten oder polnische Bauern ermordet. Auch der Vater des Pariser Journalisten kam in einem Konzentrationslager um.

Lesecafé und Bibliothek

In unserem Lesecafé soll sich ein breites Archiv befinden. In angenehmer Atmosphäre sollen Gäste lesen und recherchieren können. Dafür soll ein kostenfreies Internet für Recherchearbeiten zur Verfügung stehen. In einer kleinen Küche kann fair-gehandelten Tee und Kaffee zubereitet werden.

Bibocafé

Bibliothek im Aufbau

Momentan besteht eine kleine Bibliothek in den Räumen des AKuBiZ e.V. (Gartenstrasse 37; Pirna), die sich im Aufbau befindet. Sollte es ein Lesecafé geben, dann zieht die Bibliothek in die neuen Räume um. Es gibt Bücher, Magazine, Zeitungen und Zeitschriften. Die über 600 Bücher sind in verschiedene Kategorien unterteilt: „Judentum und Antisemitismus“, „2. Weltkrieg – Allgemein“, „Gedenken und Widerstand“ oder „Romane und Erzählungen“.